IoT-Monitoring mit Python

Ein Handelskonzern rollt die ersten IoT Use Cases aus und will sicherstellen, dass das Live-Schalten weiterer Märkte sowie das Verfolgen der Nutzdaten durch verschiedene IT-Systeme überwacht und abgeglichen wird. Deshalb werden regelmäßig über verschiedene Schnittstellen-Technologien Daten aus den Systemen importiert, miteinander abgeglichen und abschließend als Excel-Dateien den verschiedenen Stakeholdern zur Verfügung gestellt.

Technisch setzt das Monitoring auf REST-/HTTP- und SOAP-Schnittstellen sowie Datenbankzugriffe für das Abrufen der Daten, Pandas für das Importieren, Verarbeiten und Exportieren sowie Plotly zum Darstellen der Daten.

Mit Python lassen sich die Daten aus verschiedenen Schnittstellen performant importieren und mit Standardmodulen verarbeiten. In dem Vortrag werden verschiedene Teilaufgaben während des Rollouts erläutert.

Vorkenntnisse

* keine speziellen Python-Kenntnisse notwendig, Wissen über IT-Prozesse und Monitoring sind hilfreich

Lernziele

* Darstellen des USP von Python, Daten aus verschiedenen Schnittstellen performant zu importieren und mit Standardmodulen zu verarbeiten
* Darstellen, dass Python-Projekte schnell und einfach live zu setzen sind

 

Speaker

 

Arnd Scharpegge
Arnd Scharpegge ist seit über 20 Jahren in der IT-Beratung tätig und arbeitet als Senior Consultant bei der Cpro IoT Connect GmbH in den Bereichen IoT-Projektrealisierung und -Management sowie Data Engineering.

enterPy-Newsletter

Sie möchten über die enterPy
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden